Wörther-See-Löwen schlagen Salzburg mit 3:1

Klagenfurt, 15.10. 2016:  Beim ersten Heimspiel der Saison, vor toller Kulisse gegen den SG VC/SV MusGym Salzburg feiern die Wörther-See-Löwen einen hart erkämpften 3:1  Sieg. Beim Debut von Nejc Zemljak wussten auch die Junglöwen zu überzeugen.


 

 

Nach nervösem Beginn, konnte man sich nicht mehr entscheidend an die Gäste aus Salzburg herankämpfen um den ersten Satz (19:25) nach Klagenfurt zu holen. Im zweiten Satz wiederrum, war das Spiel lange Zeit von vielen Unstimmigkeiten und Eigenfehlern geprägt. Durch eine geschlossene Teamleistung gegen Ende, konnte man diesen schlussendlich mit 25:23 gewinnen.

Im dritten Satz nahmen die Spieler von Pepo Huber den Schwung aus Satz 2 gleich mit. Mit 25:12 fegten die Wörther-See-Löwen die Salzburger vom Parkett. Mit ausschlaggebend für den klaren Satzgewinn, war die verbesserte Blockleistung. Hier stellte man die Salzburger vor große Probleme. 

 

Hart umkämpft ging es dann im vierten Satz zur Sache. Nach einer aufopferungsvollen Schlussphase konnte der Satz und somit auch das Spiel mit 25:12 gewonnen werden. Als große Stütze im Spiel der Lindwurmstädter entpuppte sich der slowenische Neuzugang Nejc Zemljak. Seine Routine wirkte sich mit fortwährender Spieldauer auf die jungen Wilden aus. Warum man ihn verpflichtet hat, wurde heute offensichtlich.

 

Topscorer:

 

VBK Kelag Wörther-See-Löwen:

Simon Frühbauer - 17 Punkte | Arwin Kopschar - 14 | Philipp Waller - 11

 

SG VC/SV MusGym Salzburg:

Helmut Moser - 18 Punkte

 

Wir freuen uns auf ein Spektakel im Sportpark und danken im Vorfeld für Ihre Berichterstattung.

 

____________________________________________________________

Pressekontakt:

Gilbert Blechschmid MAS, BA

Tel.: 0650 980 9400

Email: somed.blechschmid@gmx.at

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0